Beispiel Dachbodenausbau
© Markus Schieder - istockphoto.com

Große Auswahl: Vom Klappfenster bis zum Schwingfenster

Die Gründe für den Einbau eines Dachfensters sind vielfältig. In vielen Fällen soll das bisher ungenutzte Dachgeschoss nun als Wohnraum dienen und wird daher optisch ansprechend hergerichtet. Auch im Zusammenhang mit energetischen Sanierungsmaßnahmen wollen viele Hausbesitzer neue Dachfenster einbauen, um einen gleichbleibend hohen Dämmstandard zu erreichen.
Aus welchem Grund auch immer Sie ein Dachfenster einbauen möchten, es gibt Gründe genug dafür, einen professionellen Dachdecker damit zu beauftragen. Abdichtung, Einbaurahmen, Fensterausstattung - das sind Themen, die in die erfahrene Hand eines Profis gehören.

Vorüberlegungen beim Einbau von Dachfenstern

Dachfenstereinbau
© Chrstiankeller - istockphoto.com

Eine Kombination aus moderner Dachdämmung und alten, einfachverglasten Fenstern ergibt aus energetischer Sicht wenig Sinn, sodass Dämmarbeiten mit dem Austausch des Fensters Hand in Hand erfolgen sollten. Die Entscheidung für ein bestimmtes Fenster ist ob der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Varianten oft nicht einfach. Damit Dämmung, Dachfenstertyp und Ihre Vorstellungen gut zusammenpassen, ist die Planung des Dachfensters ein wichtiger erster Schritt.

Die verschiedenen Typen von Dachfenstern

Erster Planungsschritt ist die Asuwahl des Dachfensterstyps. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Das Produktspektrum auf dem Markt reicht von konventionellen Schwingfenstern über moderne Elektrofenster bis zu energieautarken Solarfenstern.

Kippfenster_3D
Kippfenster
Klappfenster_3D
Klappfenster
Schiebefenster_3D
Schiebefenster
Schwingfenster_3D
Schwingfenster

Nach wie vor im Aufschwung: Schwingfenster

Schwingfenster
© petr73 - istockphoto.com

Picken wir uns eines der beliebtesten Dachfenster heraus: das Schwingfenster. Dieses traditionell häufig verwendete Dachfenster kann mithilfe eines Griffs geöffnet und verriegelt werden und erlaubt die manuelle Öffnung in verschiedenen Winkeln. Auf diese Weise kann die Zufuhr an Frischluft je nach Bedarf gesteuert werden. Bei dem elektronisch betriebenen Fenster wird der Öffnungsvorgang komplett automatisch über einen Elektromotor bewerkstelligt.

Hoher Komfort durch elektronische und solarbetriebene Dachfenster

Dieser kann so programmiert werden, dass sich das Fenster in fest definierten zeitlichen Intervallen öffnet und schließt. Sehr nutzerfreundlich. Und es gibt noch bessere Aussichten für Dachfenster-Kunden: Das Solarfenster arbeitet mit Sonnenenergie, ist somit energieautark und kann ganz ohne Anbindung an das Stromnetz eingebaut werden. Diese Variante überzeugt durch eine besonders hohe Energieeffizienz.

Am besten vom Profi Dachfenster einbauen lassen

Dachfenstermontage
© Highwaystarz-Photography - istockphoto.com

Für welchen Typ Dachfenster Sie sich auch immer entscheiden, immer ist der Einbau anspruchsvoll und sollte in jedem Fall einem Fachmann überlassen werden. Mit ein wenig Glück kann das Fenster zwischen den Dachsparren platziert werden, sodass sich die Vorbereitungsarbeiten in Grenzen halten. Wenn der Abstand zwischen den Dachsparren zu groß ist, müssen gegebenenfalls Hilfssparren eingezogen werden.

Rahmen und Abdichtung sind Profi-Arbeiten

Zu beachten ist, dass ein Eindeckrahmen als Übergang zwischen Dach und Fenster benötigt wird. Der Eindeckrahmen leitet herabfließendes Wasser ab und schützt das Holz. Zudem wird in der Regel ein Blendrahmen in der Wand verankert. Der Blendrahmen stabilisiert das Fenster und erhöht die Einbruchsicherheit. Letztendlich ist natürlich auch die Abdichtung des Dachfensters eine Aufgabe für den erfahrenen Dachdecker.

Übrigens: Alles rund um die möglichen Kosten für den professionellen Dachfenstereinbau lesen Sie hier, in unseren Kosten-Tipps für Dachdeckerarbeiten.

Jetzt unverbindliche Angebote für Ihr Dachfenster-Vorhaben erhalten. Einfach kostenlose Anfrage über unser Fachportal stellen, den Auftrag vergeben und über das sichtbar gute Ergebnis freuen!

Dachausbau – Kosten für Räume unterm Dach

Mit Hilfe eines Dachdecker-Profis wird aus Ihrem Dachgeschoss ein Hobbyraum, Atelier oder Kinderzimmer. Er kennt sich mit Neigungswinkel, Genehmigung und der richtigen Dämmung aus. Doch behalten Sie stets die Kosten im Blick!

Dachabdeckung – Übersicht & Verlegeformen

Bei der Dachabdeckung sprechen Experten häufig von einer harten oder weichen Bedachung. Der Begriff der harten Eindeckung wird verwendet, wenn das Dach eine vorgeschriebene Widerstandsfähigkeit gegen Flugfeuer und strahlende Wärme aufweist und die Ausbreitung von Feuer vom Nachbargebäude unwahrscheinlich ist. Bei weichen Dächern könnte Feuer von benachbarten Häusern überspringen, so dass größere Abstände einzuhalten sind.

Dachinspektion im Frühjahr

Alle Jahre wieder…kommt die Zeit für eine umfassende Dachinspektion. Die lassen Sie idealerweise von einem professionellen Dachdecker durchführen, wenn der Frühling sich ankündigt. Kleine Schäden oder Schmutz werden entfernt, das Dach strahlt in neuem Glanz.

Dachaufbau

Der Aufbau eines Daches umfasst verschiedene Bestandteile, von Dachdeckung bis Dachbalken. Wir gehen mit Ihnen Schritt für Schritt durch einige der wichtigsten Schichten des Dachaufbaus.



Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4 - gut
4 Abstimmungen